Das Presbyterium

Das Presbyterium leitet die Gemeinde, d.h. es legt den grundsätzlichen Weg der Gemeinde fest, beschließt die Haushaltspläne, nimmt die Funktion als Trägerin dreier Kindertagesstätten und eines Friedhofes wahr. Es besteht aus ehrenamtlichen Mitgliedern und den beiden Pfarrern der Gemeinde und ist Ausdruck der demokratischen Verfasstheit der evangelischen Kirchengemeinden. Alle Mitglieder des Presbyteriums sind gleichberechtigt mit Sitz und Stimme ausgestattet. Über das Presbyterium hinaus vertreten einige Mitglieder die Kirchengemeinde bzw. arbeiten mit in Gremien und Ausschüssen des Kirchenkreises und der Landeskirche.

Die Mitglieder des Presbyteriums:

Vorsitz: Herr Pfarrer Schulze: zugleich Vertreter der Delegiertenversammlung und der Landessynode, Mitglied des Kreisfinanzausschusses, des Kreisausschusses für Struktur und Planung, des Kreisausschusses für Kinder und Jugendarbeit und im Kooperationsausschuss;

Herr Pfarrer Pernak: stellvertretender Vorsitzender, Vertreter der MV Diakonie Ruhr,
Frau Nordhoff: Finanzkirchmeisterin, Mitglied im Diakonieausschuss, Vorsitzende des Diakonievereins, Mitglied des Ausschusses für Kooperation,
Herr von zur Gathen: Baukirchmeister, Mitglied der Kreissynode,
Herr Damm: Kita-Kirchmeister, Mitglied im Friehofsausschuss,
Frau Hartel: Kitapresbyterin, Jugendpresbyterin,
Frau Raasch:Kita-Presbyterin, Mitglied im Diakonieausschuss, Mitglied des Kreisausschusses für Frauenfragen;
Herr Roy: Friedhofsauschuss,
Frau Erlbruch: Mitglied der Kreissynode
Herr Schlingermann: erster Stellvertreter von Herrn von zur Gathen in der Kreissynode,
Herr Neuhaus: zweiter Stellvertreter von Herrn von zur Gathen in der Kreissynode,  
Frau Kaemper-Baudzus: Mitglied im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit des Kreises, Kooperationsausschuss, Mitadministrator der Homepage